Wir verwenden auf unserer Website Cookies, um Ihnen bestmögliche Funktionalität zu bieten.
Mit der Benutzung der wba-Website stimmen Sie unserer Cookienutzung zu. Cookies lassen sich deaktivieren, indem Sie in Ihrem Browser unter „Einstellungen“ auf „Cookies deaktivieren“ klicken. Informationen zu den eingesetzten Cookies und zur Deaktivierung dieser entnehmen Sie der wba-Datenschutzerklärung.OK

Umfrage Auswirkungen von Covid19 auf die Erwachsenenbildung

Corona-Auswirkungen auf die österreichische Erwachsenenbildung

Welche Herausforderungen und Auswirkungen bringt die Covid19-Krise für die Erwachsenen- und Weiterbildung in Österreich? Dazu läuft aktuell eine Umfrage, um die Erfahrungen und Einschätzungen von in der Erwachsenenbildung tätigen Personen zu sammeln und aufzuzeigen. Das Institut für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung an der Universität Klagenfurt und das Österreichische Institut für Berufsbildungsforschung (öibf) erheben mit finanzieller Unterstützung der Abteilung Erwachsenenbildung des Bildungsministeriums Informationen zu den Herausforderungen und Auswirkungen, die sich durch Covid-19 für das Feld der Erwachsenenbildung/Weiterbildung in Österreich ergeben.

Die Umfrage richtet sich an

• LeiterInnen von Erwachsenenbildungseinrichtungen
• KursleiterInnen, TrainerInnen, ProgrammplanerInnen, BeraterInnen, BibliothekarInnen u.ä.
• ExpertInnen des Feldes
• Personen aus der Forschung und Entwicklung in der Erwachsenen- und Weiterbildung

Die Befragung dauert etwa zwanzig Minuten. Sie findet anonym und online statt.

Die Erhebung läuft bis 10. Oktober 2020.

Zur Online-Umfrage: oeibf.at/covid_eb

Mit der Weiterbildungsakademie und ihren Qualifikationsprofilen haben wir einen Bezugsrahmen, der die Kompetenzen von Erwachsenenbildner/innen konkret benennt und eine sehr gut brauchbare Grundlage für qualitätsvolle Bildungsarbeit und Personalentwicklung ist.

Dr. Gerhard Bisovsky

Generalsekretär des Verbands Österreichischer Volkshochschulen