Wir verwenden auf unserer Website Cookies, um Ihnen bestmögliche Funktionalität zu bieten.
Mit der Benutzung der wba-Website stimmen Sie unserer Cookienutzung zu. Informationen zu den eingesetzten Cookies und zur Deaktivierung dieser entnehmen Sie der wba-Datenschutzerklärung.OK

Studienaustausch an den Schweizerischer Verband für Weiterbildung (SVEB)

(3. Nationale Qualitätstagung des SVEB)

Bereits in der Pilotphase der wba reisten die wba-Gründungsväter und -mütter in die Schweiz und tauschten sich mit den Mitarbeiter/innen des SVEB über deren Modell, seine Vor- und Nachteile aus. Ein Dutzend Jahre später tauschten sich im Dezember 2019 Gudrun Breyer und Petra Steiner mit dem Team des SVEB über Lessons learned aus.

Ziel des  Studienaustauschs waren neben dem Austausch zur Validierung (wba-Zertifikat vs. AdA-Baukasten und Gleichwertigkeitsbeurteilung) die großen Themenbereiche Professionalisierung in der Erwachsenenbildung, Öffentlichkeitsarbeit, Innovation und Forschung, Digitalisierung und Qualitätsmanagement (Einblick in eduQua und die geplante Revision).

Zu den beiden letztgenannten Punkten passte inhaltlich die 3. Nationale Qualitätstag des SVEB, an der die wba-Mitarbeiterinnen im Rahmen des Studienaustauschs teilnehmen durften. "Wie agil müssen Weiterbildungsorganisationen heute sein? Aktuelle Trends und Konsequenzen für das Qualitätsmanagement"", so der Titel.

Weiterbildungsorganisation oder Kompetenzanerkennungsstelle, die Herausforderungen sind ähnlich, das zeigte der Austausch mit den Tagungsteilnehmer/innen in den Round Tables, der sich um die Frage drehte, wie Qualitätsmanagement in digitalen, agilen Organisationen gelebt werden kann. 

Erstaunlich fanden die wba-Mitarbeiter/innen, was am SVEB alles geleistet wird. Um nur einige stichwortartig zu nennen: Interessensvertretung für die Weiterbildung, internationale Projekte, Forschung und Innovation, mehrmaliges Gründungsmitglied, Etablierung eines Think Tanks, Umsetzung von zwei großen Revisionen zur gleichen Zeit und Abschlusszahlen, die in der wba unerreichbar erscheinen.  So wurden seit der Gründung 50.000 SVEB-Zertifikate vergeben. Da ist es beruhigend zu wissen, dass der SVEB 2021 seinen 70. Geburtstag feiert. In der wba wünschen wir schon jetzt viele weitere erfolgreiche Jahre und sind gespannt, wie es weitergeht.

 

Leiter/innen von Bildungsinstitutionen verfügen mit dem Curriculum der Weiterbildungsakademie über ein hervorragendes Instrument für ihre Personal- und Organisationsentwicklung. Das wba-Zertifikat und wba-Diplom motiviert Verantwortliche und Mitarbeiter/innen gleichermaßen zu systematischer Weiterbildungsplanung.

Dr.in Margarete Wallmann

Direktorin des Bundesinstituts für Erwachsenenbildung von 2005-2014