Zusatzmodul zum wba-Zertifikat: Zertifizierte:r Basisbildner:in

Sind Sie erfahrene Basisbildner:in? Mit dem Zusatzmodul „Zertifizierte:r Basisbildner:in" können Sie Ihre Kompetenz als Basisbildner:in sichtbar machen.

bunte Stifte stecken in einer Box

Zusatzmodul „Zertifizierte:r Basisbildner:in"

Basisbildner:innen unterstützen Erwachsene beim Erwerb und bei der Erweiterung ihrer Kompetenzen in den Bereichen Lesen und Schreiben, der Mathematik sowie im digitalen Bereich. So können diese Personen am gesellschaftlichen und beruflichen Leben in Österreich teilhaben. Basisbildung ist ein Teil der Erwachsenenbildung.

Basisbildner:innen benötigen einerseits grundlegende Kompetenzen aus dem Bereich Erwachsenenbildung (abgedeckt durch das wba-Zertifikat „Zertifizierte:r Erwachsenenbildner:in“), andererseits spezialisierte fachliche Kompetenzen aus dem Bereich Basisbildung (z.B. Fachkompetenz und Fachdidaktik). Diese werden durch das Zusatzmodul „Zertifizierte:r Basisbildner:in“ abgedeckt.

Voraussetzung für Ihren Abschluss ist daher das wba-Zertifikat „Zertifizierte:r Erwachsenenbildner:in" mit gewähltem Bereich "Lehren/Gruppenleitung/Training" bei der Zertifizierungswerkstatt.

Der Abschluss „Zertifizierte:r Basisbildner:in" berechtigt Sie, als Trainer:in in Basisbildungskursen zu arbeiten, die im Rahmen von Level Up - Erwachsenenbildung gefördert werden.

Infobroschüre Zusatzmodul Basisbildung

Musterzertifikat

Bildungsplan/Kompetenzerwerb

Sie können das wba-Zertifikat und das Zusatzmodul „Zertifizierte Basisbildner:in“ in einem Zug absolvieren. Voraussetzung ist eine Anmeldung zur Standortbestimmung und Ihre Angabe , dass Sie auch das Zusatzmodul absolvieren wollen.

Sie erstellen ein digitales Portfolio mit allen relevanten Nachweisen aus Aus- und Weiterbildung sowie Ihrer Praxis als Erwachsenen-/Basisbildner:in. Nach der Standortbestimmung klärt Ihre wba-Beraterin mit Ihnen alle Fragen und Sie erstellen Ihren persönlichen Bildungsplan. Die geforderten Kompetenzen decken Sie in Form von passenden Weiterbildungen, Selbstbeschreibungen oder Ähnlichem ab.
Ihre wba-Beraterin unterstützt Sie beim Nachreichen und bei der Suche nach passenden Weiterbildungen.

Sollten Sie bereits wba-Kandidat:in oder wba-Absolvent:in sein, wenden Sie sich bitte an Ihre bisherige wba-Beraterin. Details dazu finden Sie im Login-Bereich der wba.

Qualifikationsprofil für das Zusatzmodul „Zertifizierte:r Basisbildner:in"

Das Qualifikationsprofil beschreibt die Kompetenzanforderungen für Basisbildner:innen. Es baut auf dem Qualifikationsprofil für das wba-Zertifikat „Zertifizierte:r Erwachsenenbildner:in“ auf.

Zusätzlich zum wba-Zertifikat sind nachzuweisen:

  • Fachdidaktik Basisbildung
  • Fachkompetenz
  • Bildungstheoretische Kompetenz in Bezug auf Basisbildung
  • Praxis in der Basisbildung

Fachdidaktik und Fachkompetenz weisen Sie durch entsprechende Aus- und Weiterbildungen oder Selbstbeschreibungen nach, die Sie in Ihr Portfolio hochladen. Die Bildungstheoretische Kompetenz wird durch einen Multiple-Choice-Test überprüft, der online stattfindet.

Zusatzmodul „Zertifizierte:r Basisbildner:in"

Zertifizierungswerkstatt

Die Zertifizierungswerkstatt ist ein dreitägiges verpflichtendes Assessment, das in der Regel am Bundesinstitut für Erwachsenenbildung (bifeb) in Strobl am Wolfgangsee stattfindet. Es ist verpflichtender Bestandteil des wba-Zertifikats „Zertifizierte:r Erwachsenenbildner:in". Wenn Sie die Zertifizierungswerkstatt bereits mit dem gewählten Bereich Lehren/Gruppenleitung/Training besucht haben, wird diese für das Zusatzmodul anerkannt. 

Sollten Sie einen anderen Bereich gewählt haben (z.B. Beratung), können Sie eine Kurz-Variante der Zertifizierungswerkstatt besuchen und wählen dafür den Praxisbereich Lehren/Gruppenleitung/Training aus. Infos dazu finden Sie hier.

Abschluss "Zertifizierte:r Basisbildner:in"

Sobald Sie alle erforderlichen Kompetenzen nachgewiesen haben, erhalten Sie Ihr Zusatzmodul zum wba-Zertifikat und können sich als Basisbildner:in im wba-Absolvent:nnenbereich präsentieren. 

Die Einordnung des wba-Diploms auf Stufe 6 des Nationalen Qualifikationsrahmens ist ein weiterer Meilenstein für die Professionalisierung der österreichischen Erwachsenenbildung. Sie steht für Transparenz und Vergleichbarkeit auf europäischem Niveau und belegt die hohe fachliche Leitungskompetenz von wba-diplomierten Erwachsenenbildner:innen.

Doris Wyskitensky, MA

Leiterin der Abteilung Erwachsenenbildung im Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung