Wir verwenden auf unserer Website Cookies, um Ihnen bestmögliche Funktionalität zu bieten.
Mit der Benutzung der wba-Website stimmen Sie unserer Cookienutzung zu. Informationen zu den eingesetzten Cookies und zur Deaktivierung dieser entnehmen Sie der wba-Datenschutzerklärung.OK

wba-Diplomarbeiten

Einblick in eingereichte Arbeiten für das wba-Diplom

Für das wba-Diplom verfassen die wba-Kandidat/innen eine Diplomarbeit bzw. reichen eine bereits vorhandene schriftliche Arbeit aus Lehrgangskontexten zur Überprüfung ein. Die schriftlichen Arbeiten erfüllen einerseits wissenschaftliche Standards unter Bezugnahme auf aktuelle Fachliteratur. Andererseits schlagen die schriftlichen Arbeiten einen Bogen zur erwachsenenbildnerischen Praxis und reflektieren das eigene Handeln.

Das Tätigkeitsfeld der Erwachsenenbildung sichtbar machen

Die wba-Diplomarbeiten spiegeln das breite und vielfältige Feld der Erwachsenenbildung wider.

Mit der Auflistung einiger exemplarischer Titel will die wba die oft anspruchsvollen und herausragenden Arbeiten würdigen und gleichzeitig den wba-Kandidat/innen, die sich auf Themensuche befinden, einen Einblick in die Themenvielfalt geben.

Diplom-Kandidat/innen haben die Möglichkeit, in der Geschäftsstelle Einblick in exemplarische wba-Diplomarbeiten zu nehmen. Diese werden aus Datenschutzgründen nicht online gestellt. Kontaktieren Sie Ihre wba-Beraterin, wenn Sie wba-Diplomarbeiten einsehen möchten!

Titelkatalog von wba-Diplomarbeiten (exemplarisch)

Schwerpunkt Lehren/Gruppenleitung/Training

  • Didaktisches Handeln in Theorie und Praxis am Beispiel des Lehrgangs "Ausbildung der Ausbilder gem. AEVO (Ausbildereignungsprüfung)" mit Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern
  • Wahrnehmungsschulung im Bewegungsunterricht. Praxisarbeit über physiologische, didaktische und pädagogische Aspekte
  • Wissenstransfer in der AMS Maßnahme "Vorbereitungslehrgang Pflichtschulabschluss"
  • Antidiskriminatorische Fremdsprachendidaktik am Beispiel Gender
  • Digitale Medien im Unterricht DAF/DAZ - methodisch-didaktische Konzepte in der Wortschatzarbeit und ihre Konsequenzen auf den Lernerfolg
  • Portfolioarbeit in der Basisbildung
  • Erfolgskontrolle und Leistungsbewertung in der Pflegeausbildung im affektiven Lernbereich
  • With life as curriculum - on the relevance of the socratic method at Norwegian Folk High School
  • Die Lehrveranstaltung Grundlagen der Erwachsenenbildung auf dem Prüfstand - Eine Lehrveranstaltung im Rahmen des Weiterbildungslehrganges „Pädagogik für Gesundheitsberufe" an der FH Kärnten
  • Selbstgesteuertes Lernen in der Montessori-Geragogik
  • Lernerfolg mit Smartphone. Fächerübergreifende IKT-Anwendungen in der Basisbildung.

Schwerpunkt Beratung

  • Mein Beratungsverständnis im arbeitsmarktpolitischen Kontext
  • Über den Einsatz von Coaching in der Bildungsberatung
  • Humor in der Beratung

Schwerpunkt Bildungsmanagement

  • Von der Seminarrückmeldung zur Evaluation bei Hauskursen im Bildungshaus. Betriebsseminar und meine Rolle als Bildungsmanager dabei
  • Konzepte für den Aufbau regionaler Bibliotheksstrukturen in der Steiermark
  • Bildungsmanagement als Management-Handwerk - Was ist wirksames Bildungsmanagement? Eine Fallstudie
  • Rahmenbedingungen für die Einführung von E-Learning in der Feuerwehrausbildung am Beispiel der NÖ Landes-Feuerwehrschule.
  • Studientag Bildung: Bildung gestalten - Verantwortung leben. Ein neues Format der Erwachsenenbildung in der Diözese Graz-Seckau
  • Qualitätsmanagement in Erwachsenenbildungsorganisationen und die Umsetzung des Qualitätsmanagements in der Energie- und Umweltagentur NÖ
  • Digitale Weiterbildung als Trend in der Erwachsenenbildung
  • Steigerung des Einsatzes Digitaler Medien im "Projekt: Zukunft" zur Erhöhung der Medienkompetenz bei  Projektleitung, soz. päd. Kursbegleitung, Dozierenden und Teilnehmer/innen

 

Im Rahmen der Diplomierung zur Erwachsenenbildnerin, Schwerpunkt Bildungsmanagement, konnte ich in Seminaren und Trainings meine Interessen um neue Inhalte erweitern. Die Diplomierung erlaubte eine Verschmelzung von Theorie, Erwerbsarbeit, Weiterbildung und Ehrenamt und liefert damit das Rüstzeug für weitere Projekte.

MMag. Daniela Stampfl-Walch

CEMS-Master, Ortsstellenleiterin - Bildungs- und Heimatwerk NÖ, AHS- und BHS-Lehrerin