Wir verwenden auf unserer Website Cookies, um Ihnen bestmögliche Funktionalität zu bieten.
Mit der Benutzung der wba-Website stimmen Sie unserer Cookienutzung zu. Cookies lassen sich deaktivieren, indem Sie in Ihrem Browser unter „Einstellungen“ auf „Cookies deaktivieren“ klicken. Informationen zu den eingesetzten Cookies und zur Deaktivierung dieser entnehmen Sie der wba-Datenschutzerklärung.OK

wba-Akkreditierung - Kosten und Leistungen

Was kostet die Akkreditierung eines Bildungsangebotes?

Für Partnereinrichtungen des Kooperativen Systems ist die Akkreditierung kostenlos. Für Nicht-Projektpartner ist die Akkreditierung kostenpflichtig.

Die wba wurde von den Mitgliedern des Kooperativen Systems entwickelt und wird weiterhin von ihnen getragen. Die Kostenfreiheit ist die Gegenleistung für die Mitarbeit dieser Dachverbände und deren Bildungseinrichtungen.

 

Kosten für die erste Akkreditierung eines Lehrgangs oder von bis zu fünf Seminaren: € 250,-

Leistungen:

  • Beratung durch die wba-Geschäftsstelle
  • Prüfung, Feststellung und Akkreditierung des eingereichten Bildungsangebotes durch die Geschäftsstelle der wba und den Akkreditierungsrat
  • Veröffentlichung des Bildungsangebots auf der wba-Website

Weitere Akkreditierungen

  • Gebühr für die Akkreditierung jedes weiteren Lehrgangs: € 150,-
  • Gebühr für die Akkreditierung jedes weiteren Seminars: € 40,-

Hinweis: Ab sieben Ganztagen wird ein Bildungsangebot als Lehrgang gewertet.

Wiederholungsanträge

Für das Hinzufügen weiterer Termine bei bereits akkreditierten Angeboten fallen keine Kosten an. Voraussetzung ist, dass das Bildungsangebot in gleicher Form (Titel, Dauer, Inhalt...) wieder durchgeführt wird.

Neue Termine bereits akkreditierten Bildungsangebote werden sofort auf der wba-Website veröffentlicht, da sie nicht in den Akkreditierungsrat eingebracht werden.

 

 Zurück zur Übersicht für Bildungseinrichtungen

 

Die Weiterbildungsakademie stellt mit ihrem innovativen Ansatz der Anerkennung von Kompetenzen und qualitätsorientierten Umsetzung nicht nur eine Schlüsselstruktur der Professionalisierung der Erwachsenenbildung in Österreich dar, sondern hat sich in der Zwischenzeit zurecht auch als Leuchtturm-Projekt für die europäische Validierungsdebatte etabliert.

Univ.-Prof.in Dr.in Elke Gruber & Univ.-Prof. Dr. Peter Schlögl anlässlich der wba-Fachtagung 2017

Karl-Franzens-Universität Graz & Alpen-Adria-Universität Klagenfurt