Wir verwenden auf unserer Website Cookies, um Ihnen bestmögliche Funktionalität zu bieten.
Mit der Benutzung der wba-Website stimmen Sie unserer Cookienutzung zu. Informationen zu den eingesetzten Cookies und zur Deaktivierung dieser entnehmen Sie der wba-Datenschutzerklärung.OK

Das war die Tagung "Qualitätsentwicklung in der Validierung"

Am 3. Mai 2018 fand in Wien die Tagung "Qualitätsentwicklung in der Validierung non-formalen und informellen Lernens" statt, veranstaltet vom BMBWF, der Europäischen Peer Review Vereinigung sowie der AK Wien. Vorgestellt wurden die österreichische Validierungsstrategie und der neue Qualitätskriterienkatalog für Validierungseinrichtungen.

In mehreren Workshops wurden Zukunft und Anwendungsmöglickeiten der Validierungsstrategie diskutiert. Mehrere bekannte Validierungsanbieter wie "Du kannst was!", die Frauenstiftung Steyr sowie die Weiterbildungsakademie Österreich stellten sich vor und berichteten über ihre Erfahrungen mit Qualitätsentwicklung, insbesondere mit Peer Review im Rahmen eines Erasmus+-Projekts.

Mehr dazu lesen Sie im wba-Blog.

Ich denke, von dem wba-Qualitätsstandard profitiert die ganze Weiterbildungsbranche – sowohl die einzelnen Bildungseinrichtungen, die Inhaber eines wba-Zertifikats und vor allem die Menschen, die unsere Aus- und Weiterbildungen in Anspruch nehmen.
wba-Absolvent Wolfgang Huber

Mag. Wolfgang Huber

Trainer und Leiter des Bildungsinstituts Bambus - Weiterbildung und Beratung e.U.